Our Blog

So erwartet man dieses Jahr jedenfalls die Rallycross-WM. Ja, richtig gelesen, WM! Die im letzten Jahr unter Promoter IMG ausgetragene RallycrossRX (Rallycross-EM) -Saison ist dieses Jahr noch eine Meisterschaftsstufe nach oben geklettert. Damit steht der Rallycrosssport nun auf einer Stufe mit der Formel1, der WTCC, der WRC, der GT1-Weltmeisterschaft und der World Endurance Meisterschaft.
Bereits am 4. Dezember tagte der World Motorsport Council (WMSC), die höchste gesetzgebende Institution der FIA und segnete den Vorschlag zur Rallycross-WM ab.

Dieses neue Format macht den Sport auch für neue Autohersteller interessant. Nachdem Volkswagen bereits Anfang Januar diesen Jahres seinen Einstieg in die Rallycrossszene öffentlich machte, zieht nun, knapp einen Monat später, auch Peugeot nach. Sie wollen gemeinsam mit Hansen-Motorsport den neuen Peugeot den 208 T16 an den Start bringen.

Rallycross ist eine Motorsportart, die sehr schnell wächst und es gab eine lange Liste von Faktoren, die uns überzeugten. Angefangen vom Spektakel, den vielen Zuschauern und den Autos, die starten können“, äußerte sich Peugeot-Sportchef Bruno Famin. „Unser Team Peugeot-Hansen beginnt ganz von vorne und wir freuen uns auf eine großartige Herausforderung mit einem Kalender, der einige unserer wichtigsten Märkte beinhaltet.“

Wie Bruno Famin hier andeutet, hat sich der Kalender der Rallycross-WM etwas geändert. Aufgrund dessen, dass es nun eine Weltmeisterschaft ist, wurde der Kalender durch einige läufe Übersee und innerhalb Europas ergänzt. Neben den bisherigen Läufen in Europa sind nun Italien, die Türkei, Kanada und Argentinien neue Gastgeber.

Kalender der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft 2014
04. Mai: Montalegre (Portugal)
25. Mai: Lydden Hill (Großbritannien)
15. Juni: Hell-Lanke (Norwegen)
29. Juni: Kouvola (Finnland)
06. Juli: Höljes (Schweden)
13. Juli: Mettet (Belgien)
08. August: Trois-Rivières (Kanada)
07. September: Lohéac (Frankreich)
21. September: Estering (Deutschland)
28. September: Franciacorta (Italien)
12. Oktober: Istanbul (Türkei)
23. November: Cordoba/Misiones (Argentien)

Auch dieses Jahr sind die Cockpits wieder hochkarätig besetzt. Neben Timur Timerzyanov, Liam Doran und anderen bekannten Namen, wird dieses Jahr auch wieder der Rallyeweltmeister von 2003 Petter Solberg an den Start gehen.

Wir von Zeroundersteer werden die Saison selbstverständlich mit Spannung und Freude verfolgen und hier über die aktuellsten Geschehnisse berichten.

Tristan Müller

Comments ( 1 )

  • Aliou says:

    I just found your website rnceetly and F.B./Liked it today. Glad to see your common sense input. Not much rally info here in North Carolina, let alone events. I am planning on building a purpose built car for some club level rallycross events in 2013. Thanks for your input.

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *