Our Blog

Sensation – Gemeinsam mit seiner Frau Séverine steigt Sebastien Loeb zwei Monate nach seinem Rücktritt von der Rallye-Weltbühne erneut in „sein“ World Rally Car.

906416_482612871836658_585765294_o„Der Chef versucht schon jetzt, mich wieder in ein Rallye-Auto zu setzen“, schmunzelt Loeb. „Ich habe im Citroën-Team schon viel von dieser Rallye gehört, von Yves Matton oder von Centurion [Physiotherapeut Marc Germain]. Sie ist ein bisschen wie die Rallye du Touquet, mit zahlreichen Gripwechseln, engen Passagen und vielen Drifts. Ich bin noch nie in Belgien gefahren und freue mich drauf!“

Bei der Jubiläumsausgabe der Rallye du Condroz-Huy (01. – 03. November) kommt es somit zum Citroen-Generationentreffen. Loebs ehemaliger Teamchef Yves Matton startet bei seiner Heimrallye im alten Xsara WRC und hat Loeb mal soeben den Stammbeifahrer weggeschnappt.

Auch wenn Super-Séb bei seinem Ausflug nach Belgien vorrangig „Spaß haben“ möchte, mangelt es ihm nicht an Motivation: „Also steht mein Platz in der WTCC auf dem Spiel, wenn ich vor Yves ins Ziel komme. Aber mit Séverine habe ich einen Vorteil: deutlich weniger Ballast im Auto als er …“

Weitere Infos: http://www.condrozrally.be

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *