Our Blog

Auch in diesem Jahr lockte die „Rallye Südliche Weinstraße“ wieder viele Besucher und viele Teams nach Edenkoben zum traditionellen Saisonauftakt. Nachdem im letzten Jahr Eis und Schnee für Bedingungen wie bei der Rallye Monte Carlo gesorgt haben, war das Wetter dieses Jahr zunächst trocken, zu Beginn der zweiten Schleife sorgte dann Regen für rutschige Straßen.

Zum Auftakt setzte sich das Duo Frey/Gandert (Porsche 911) drei Bestzeiten an die Spitze, dann im Regen fuhr Jörg Broschart im Mitsubishi Lancer EVO 6 eine Bestzeit auf WP4. Die letzten beiden Prüfungen entschied Rainer Noller mit Beifahrer Stefan Kopczyk  (Mitsubishi Lancer EVO 9) für sich und sicherte sich so den Gesamtsieg. Auf Platz zwei kommt mit 29,2 Sekunden Rückstand Karlheinz Braun im BMW M3 Compact ins Ziel. Bernd Fruck komplettiert das Podium im Audi TT RS und entscheidet auch die Gruppe G der seriennahen Fahrzeuge für sich.  Der amtierende Deutsche Rallyemeister Georg Berlandy, der in einem Opel Ascona A angereist ist, gewinnt die Gruppe CTC und landet auf Platz 7. In der mit 17 Fahrzeugen am stärksten besetzten Klasse 9 feiern Timo Wadle und Tobias Schäfer im Suzuki Swift ihren ersten Klassensieg.