Our Blog

Wer schon mal in den Bergen unterwegs war, weiß wie anspruchsvoll manche Bergstraßen zu befahren sind, links die Böschung, rechts geht es steil bergab. Was bei einer gemütlichen Fahrt schon spannend werden kann, ist mit einer Geschwindigkeit von über hundert Kilometern pro Stunde ein Ritt auf der Rasierklinge.

1376964_643084939058179_1242079659_nDie mit 34,34 Kilometer längste Wertungsprüfung der diesjährigen Rally de France die Vosges – Pays d‘ Ormont ist davon nicht ausgenommen und wohl die größte Herausforderung wenn die Vogesen am ersten Oktoberwochenende zum Tanz bitten. Auch durch das wechselhafte Wetter um diese Jahreszeit wird diese Wertungsprüfung schnell zu einem Favoritenschreck werden können und die Voraussetzungen liegen gut, dass hier die Rallye durch das Wetter aufgemischt werden könnte oder gar eine kleine Vorentscheidung erfährt. Denn laut ersten Prognosen wird es ein nasses Frankreich-Wochenende werden. Somit liegen die Chancen gut auf einen spannenden Kampf zwischen den beiden Super Seb’s.

Bei Loeb’s vorerst letzten Auftritt in der Königsklasse des Rallyesports wird sein Thronfolger Ogier nämlich alles daran setzen ihm ein letztes Mal Paroli zu bieten. Aber aufgepasst vielleicht sorgt ja auch ein Belgier (Neuville) oder ein Spanier (Sordo) für eine Überraschung auf den elsässischen Asphaltpisten.

Lukas Ammann

www.zeroundersteer.com

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *