ADAC Saarland-Pfalz Rallye 2014 – nach Tag 1

Am ersten Tag standen drei Prüfungen auf dem Programm: Die Sprintprüfung zwischen Hoof und Haupersweiler wurde zwei Mal gefahren, anschließend mussten die Teams den Rundkurs in St. Wendel absolvieren.Nach den drei Prüfungen hat sich Mark Wallenwein im Skoda Fabia S2000 einen Vorsprung von 25,5 Sekunden auf Hermann Gassner jr. (Mitsubishi Evo 10 R4) erarbeitet. Auf Platz 3 folgt Hermann Gassner Sr. mit weiteren  5,5 Sekunden. Christian Riedemann liegt als schnellster 2WD-Fahrer zur Zeit auf Rang vier vor Urs Hunziker aus der Schweiz. Youngster Julius Tannert, der dieses Jahr in der Citroen DS3 R3- Trophy angreift, liegt auf Platz 6. Marijan Griebel, der den Opel ADAM R2 zum ersten Mal in Deutschland vorführt belegt den siebten Platz. Hinter ihm folgen Frank Färber (Mitsubishi Evo XI), Dirk Riebensahm (Peugeot 207 S2000) und Steve Fernandes (Peugeot 208 R2).  Schnellster in der DS3 R1-Trophy ist der Vorjahreszweite Philipp Knof dicht gefolgt von Neueinsteiger Lukas Meter.

Top-10 nach WP3:

Wallenwein/Kopczyk:   16:54,7 min
Gassner j./ Mayrhofer:  + 25,5 sek.
Gassner/Brock:              + 31,0 sek.
Riedemann/Vanneste:  + 33,8 sek.
Hunziker/Wahl:             + 43,4 sek.
Tannert/Thielen:           + 46,7 sek.
Griebel/Rath:                 + 58,1 sek.
Färber/Zenz:                  + 64,4 sek.
Riebensahm/Schaaf:    + 71,4 sek.
Fernandes/Kirfel:          +79,8 sek.

Leave a comment

Privacy Preferences
When you visit our website, it may store information through your browser from specific services, usually in form of cookies. Here you can change your privacy preferences. Please note that blocking some types of cookies may impact your experience on our website and the services we offer.